Beschreibung

Muster Prozessbeschreibung

Prozessbeschreibung Ablauf Lieferantenaudit Titel: Prozessbeschreibung Durchführung eines Lieferantenaudits
Managementnorm: DIN EN ISO 9001:2015
Kapitel: 8.4 Steuerung von extern bereitgestellten Prozessen, Produkten und Dienstleistungen

Prozessbeschreibung Ablauf Lieferantenaudit

Zielsetzung dieser Prozessbeschreibung:

  • Kontrolle der Wirksamkeit, Eignung und Angemessenheit des QM-Systems unserer Lieferanten.
  • Der Bedarf eines außerplanmäßigen Audits begründet sich z.B. durch: Einführung eines neuen Prozesses, Änderung eines Prozesses, Auftreten von Fehlern durch Abweichungen am Produkt oder an einem Prozess.
  • Das Auditergebnis geht in die Lieferantenbewertung ein.

Weitere Vorlagen zum Thema Steuerung von extern bereitgestellten Prozessen, Produkten und Dienstleistungen:

Ein Lieferantenaudit (auch Kundenaudit), ist eine Sonderform des Audits bestimmter Teile oder des gesamten Managementsystems eines Lieferanten. In der Regel wird ein Lieferantenaudit bei Defiziten wie z.B. einer hohen Reklamationsquote durchgeführt. Natürlich kann ein Lieferantenaudit auch bei einer Lieferantenqualifizierung (Verfahrensanweisung Lieferantenauswahl) oder einer Lieferantenbeurteilung durchgeführt werden. Dabei werden zunächst aktuelle Leistungen des Lieferanten anhand einer Ist-Basis ermittelt und mit dem vertraglich zwischen beiden Seiten vereinbarten Soll-Zustand verglichen.