Beschreibung

Muster Prozessbeschreibung

Prozessbeschreibung Managementbewertung Titel: Prozessbeschreibung Managementbewertung
Managementnorm: DIN EN ISO 9001:2015
Kapitel: 9.3 Managementbewertung

Vorlage Prozessbeschreibung Durchführung einer Managementbewertung

Die ISO 9001 fordert in Kaptitel 9.3 Managementbewertung, dass in geplanten Abständen durch die oberste Leitung eine Managementbewertung durchgeführt werden muss. Ziel dieses Management Reviews ist es, die Eignung, Angemessenheit und Wirksamkeit des Qualitätsmanagementsystems sicherzustellen. Im Rahmen von DIN EN ISO 9001 müssen Unternehmen eine Managementbewertung (bzw. ein Managementreview) durchführen. Die „oberste Leitung“ ist in der Verantwortung, die Eignung, Angemessenheit und Wirksamkeit des Qualitätsmanagementsystems regelmäßig zu bewerten. Dabei gilt es, die strategische Ausrichtung des Unternehmens im Blick zu haben.

Die Managementbewertung als Beurteilung eines wirksamen QM-Systems.

In vielen Unternehmen wird die Managementbewertung durch die Geschäftsführung als Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr genutzt. Kundenfeedback, Prozessleistungen, Verbesserungswünsche und die Ergebnisse von Audits werden als Bewertungsgrundlage herangezogen. Die Leistungsfähigkeit des QM-Systems soll auf diese Weise beurteilt werden und der obersten Leitung einen Überblick über den Status des Qualitätsmanagements aber auch den Status des Unternehmens insgesamt geben. Die Managementbewertung ist somit ein unverzichtbarer Teil für die Zertifizierung eines Unternehmens als auch für den KVP und sollte daher zur Strategieplanung herangezogen werden.

Zielsetzung dieser Prozessbeschreibung: „Um die Wirksamkeit unseres QM-Systems zu prüfen und nachzuweisen, und eine ständige Verbesserung zu gewährleisten, führen wir regelmäßige Managementbewertungen durch“.

Weitere Vorlagen zum Thema Managementbewertung:

Im Rahmen von DIN EN ISO 9001 müssen Unternehmen ein Managementreview (Verfahrensanweisung Managementbewertung) durchführen. Die „oberste Leitung“ ist in der Verantwortung, die Eignung, Angemessenheit und Wirksamkeit des Qualitätsmanagement-Systems (QM-System) regelmäßig zu bewerten.