Beschreibung

Muster Verfahrensanweisung

Titel: Verfahrensanweisung Messung und Analyse und Verbesserung
Seitenanzahl: 7 Seiten
Managementnorm: DIN EN ISO 9001:2015
Kapitel: 9.1 Überwachung, Messung, Analyse und Bewertung
Interpretation: Festlegung, wann wer was wozu überwacht/misst und wie die Ergebnisse behandelt und dokumentiert werden.

Vorlage Verfahrensanweisung Messung, Analyse und Verbesserung:

1. Ziel und Zweck
2. Anwendungsbereich
3. Begriffe
3.1 Spezifikationen
4. Zuständigkeiten
4.1 Prozessverantwortung
4.2 Dokumentenverantwortung
5. Beschreibung der Abläufe
5.1 Allgemeines
5.2 Überwachung und Messung
5.3 Lenkung fehlerhafter Produkte
5.4 Datenanalyse
5.5 Verbesserungen
6. Vertraulichkeit
7. Größen zur Messung der Prozessleistung
8. Abkürzungsverzeichnis

Ziel und Zweck dieser Verfahrensanweisung: Diese Verfahrensanweisung Messung und Analyse und Verbesserung inklusive der mitgeltenden Qualitätsmanagement-Dokumente beschreibt die Messung, Analyse und Verbesserung an Produkten und Verfahren und die Prozesse der Verbesserung. Fortlaufende Verbesserungen betreffen schwerpunktmäßig Produkte und Prozesse, sowie die Verbesserung aller Geschäftsvorgänge und Dienstleistungen. Die verantwortlichen Organisationsbereiche sind oberste Leitung, Qualitätsmanagement und alle leitenden Mitarbeiter.

Abschnitt 9.1 der ISO 9001:2015 enthält Normforderungen zur Überwachung, Messung, Analyse und Bewertung des QM-Systems. Die Organisation hat festzulegen, was zu überwachen und zu messen ist, welche Methoden bei der Überwachung, Messung, Analyse und Bewertung anzuwenden sind, wann zu überwachen und zu messen ist und wann die Ergebnisse der Überwachung und Messung zu dokumentieren ist.

Mit der Prozessüberwachung und Messung von Prozessen soll sichergestellt werden, dass geplante Prozessergebnisse zum Wohle der interessierten Parteien erreicht werden. Zur Realisierung der von der Qualitätspolitik abgeleiteten Zielsetzungen, bzw. sonstiger interner und externer Auflagen muss somit eine systematische Überwachung der relevanten betrieblichen Aspekte erfolgen. Damit Prozesse die geplanten Ziele erreichen, ist es unumgänglich, diese permanent zu beobachten und mithilfe geeigneter Kennzahlen zu steuern. Dadurch werden frühzeitige Abweichungen erkannt und es kann rechtzeitig in den Prozessablauf eingegriffen werden, bevor es zu größeren Störungen im Prozess kommt.